für internationale Buch- und Schriftkunst

Sammlung > Zweck und Anlage des Verzeichnisses
Das Klingspor-Museum sieht seine Aufgabe nicht allein im Sammeln und Verzeichnen der Bestände. Ebenso werden die Sammlungen, die in vielen Fällen Quellencharakter besitzen, durch Ausstellungen und wissenschaftliche Publikationen der interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

In dieser Absicht wurde im Herbst 1986 - neben den ständig wechselnden Ausstellungen - mit der Bearbeitung dieses Übersichtsverzeichnisses der Sammelgebiete des Museums begonnen.
Da einzelne Nachlässe und geschlossene Sammlungen bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht bearbeitet waren, die Bibliotheksbestände andererseits laufend ergänzt und erweitert werden, erschien es zweckmäßiger, neben den ohnehin vorhandenen Zettelkatalogen/alphabetischer Katalog und Sonderkataloge) dieses kürzere Überverzeichnis der derzeitigen Bestände zu erstellen. Es soll nicht die vorhandenen Kataloge ersetzen, sondern dient dazu, den Besuchern des Museums und seiner Bibliothek sowie der Öffentlichkeit ein Auskunftsinstrument über Umfang und Inhalt der Sammlungen an die Hand zu geben.

Gleichzeitig wird dem steigenden Interesse der Forschung an Nachlaßbeständen einer speziellen Fachrichtung - in diesem Fall des Buch- und Schriftwesens des 20. Jahrhunderts - entsprochen.
Um eine schnelle Orientierung im Verzeichnis sicherzustellen, wird immer nach einer einheitlichen Systematik verfahren.

Nach dem vollständigen Namen des Künstlers, bzw. Nachlassers folgen in der gleichen Zeile rechts die Lebensdaten, in der nächsten Zeile - entsprechend den gängigen Nachschlagewerken - eine kurze Berufsbezeichnung, in der darauffolgenden Zeile eine kurze Angabe zu Art und Inhalt des Bestandes.

Durch diese einheitliche Auflistung kann der Umfang des vorhandenen Materials in kürzester Zeit erfaßt werden. Soweit genauere Angaben zum Bestand interessieren, folgt in der darauffolgenden Zeile einheitlich das @ Zeichen für Materialfundstelle und anschließend eine genauere Auflistung der einzelnen Konvolute des Bestandes.